Churchill PDF

Bekijk alle artikelen waarvan de titel begint met Churchill of met Churchill in de titel. Dit is een doorverwijspagina, bedoeld om de verschillen in betekenis churchill PDF gebruik van Churchill inzichtelijk te maken.


Né en 1874 sous la reine Victoria, décédé en 1965, Winston Churchill a d’abord tâté de l’armée puis du journalisme avant de dominer la vie politique anglaise pendant plus de trente ans. Leader et soutien indéfectible du peuple anglais pendant la Blitzkrieg, il fit partie des artisans de la recomposition du monde après la seconde guerre mondiale. C’était un personnage excentrique et brillant, dont les formules faisaient mouche. Petit florilège : « …un jour, Churchill reçoit deux invitations pour la première d’une pièce de théâtre accompagnées d’un mot de l’auteur, George Bernard Shaw : « Venez avec un ami si vous en avez un ». Churchill répond en style télégraphique : « Impossible venir première, mais viendrai à deuxième représentation, s’il y en a une ».

Op deze pagina staat een uitleg van de verschillende betekenissen van Churchill en verwijzingen daarnaartoe. Deze pagina is voor het laatst bewerkt op 13 okt 2017 om 21:09. Gelijk delen, er kunnen aanvullende voorwaarden van toepassing zijn. Zie de gebruiksvoorwaarden voor meer informatie.

Dies ist ein als exzellent ausgezeichneter Artikel. Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei. Churchill ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Porträtstudie von James Guthrie für Statesmen of World War I. Churchill entstammte der britischen Hocharistokratie und war der Sohn eines führenden Politikers der Konservativen Partei.

Nach einer Laufbahn als Offizier und Kriegsberichterstatter zog er 1901 als Abgeordneter ins Unterhaus ein, dem er über 60 Jahre lang angehören sollte. Während der 1930er Jahre, in denen Churchills politische Karriere beendet schien, betätigte er sich vornehmlich als Publizist und Schriftsteller. Als einer von wenigen Politikern warnte er Regierung, Parlament und Öffentlichkeit vor der aggressiven, revisionistischen Politik Nazi-Deutschlands, fand damit aber kaum Gehör. Erst bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 kehrte Churchill, der als erklärter Gegner Hitlers bekannt war, in die Regierung zurück, zunächst erneut als Erster Lord der Admiralität.

Nach Kriegsende wurde Winston Churchill zum Vordenker eines politisch geeinten Europa. Im Jahr 1951 erneut zum Premierminister gewählt, trat er nach einem Schlaganfall 1955 zurück. Seinen Wahlkreis Woodford im Nordosten Londons vertrat er bis 1964, ein Jahr vor seinem Tod, im Unterhaus. Geboren wurde Winston Churchill in Blenheim Palace, dem Schloss seines Großvaters John Spencer-Churchill, des 7.

Churchills Großvater väterlicherseits gehörte als Duke of Marlborough dem britischen Hochadel an. Wie in England üblich, erbte nur der älteste Sohn des Herzogs diesen Titel, nicht aber dessen jüngerer Bruder, Churchills Vater Randolph. Winston Churchill galt demnach als Bürgerlicher. Von 1881 bis 1892 besuchte Churchill Eliteschulen in Ascot, Brighton und Harrow. Das autoritäre Erziehungssystem dort widerstrebte ihm, und er blieb mehrfach sitzen.

Den Zweiten Burenkrieg erlebte er als Kriegsberichterstatter der Morning Post. Bereits 1899 hatte sich Churchill bei einer Nachwahl vergeblich um einen Sitz im britischen Unterhaus bemüht. Nach seiner Rückkehr aus dem Burenkrieg kandidierte er erfolgreich bei den Unterhauswahlen des Jahres 1900 und zog im März 1901 als frisch gewählter Konservativer für den Wahlkreis Oldham ins Parlament ein. Seinen ersten bedeutenden Auftritt im Parlament hatte er am 31. Mai 1904 mit dem demonstrativen Übertritt von den Konservativen zu den Liberalen. In der Liberalen Partei wanderte Churchill auf der politischen Skala immer weiter nach links.

Er gehörte zum sozialreformerischen Parteiflügel, und wie sein Förderer David Lloyd George galt er in der Öffentlichkeit bald als draufgängerischer, aber auch bewunderter Radikaler. Schon früh zeigte sich sein Ehrgeiz, einmal Premierminister zu werden. So äußerte er sich 1907 selbstbewusst, er werde zum Zeitpunkt seines 43. Den damaligen Konventionen entsprechend benötigte ein Politiker wie Churchill eine Ehefrau, um weiter Karriere machen zu können.

Zwei Frauen, denen er einen Heiratsantrag machte, lehnten ab. Die amerikanische Schauspielerin Ethel Barrymore, begründete dies damit, dass sie dem anstrengenden Leben eines Politikers nicht gewachsen sei. 1908 bis 1911 die Grundlagen der britischen Sozialgesetzgebung. Als Premierminister holte Lloyd George Churchill 1917 zurück in die Regierung. Mitunter überschritt Churchill seine Kompetenzen als Minister erheblich, etwa als er sich im Spätsommer 1914 in die Operationen der britischen Expeditionsstreitkräfte in Belgien einmischte und auf eigene Faust die Verteidigung Antwerpens zu organisieren versuchte. Um eine Vertrauenskrise abzuwenden, wurde nun die Einbeziehung der Konservativen in die Regierung unausweichlich.